Bereits 2001 begann Dirk Michael Häger, Autor, Produzent und Gründer von mina k film, erste Kurzfilmideen umzusetzen. Seitdem entwickelt er kontinuierlich neue Stoffe sowohl im Spiel- als auch Dokumentarfilmbereich.
In den ersten Jahren noch projektbezogen markiert der Februar 2005 einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zum Unternehmen Filmproduktion: Mit dem Bezug eines Büros in den traditionsreichen Räumlichkeiten der ehemaligen Huppertsberg Fabrik hat sich mina k film dort nicht nur als Filmfirma positioniert, sondern trägt auf diese Weise zur Stärkung der filmischen Infrastruktur Wuppertals maßgeblich bei.
Die Kernkompetenzen der mina k film liegen heute in der Stoffentwicklung, umfassen aber auch vermehrt den Bereich der Produktion und Koproduktion.
Im Rahmen des Stadtteilprojektes Ostersbaum sind die genannten Tätigkeitsfelder nicht nur Schwerpunkte der eigenen Arbeit, sondern auch Anknüpfungspunkte an die sozial förderliche und kreative Ausrichtung des Startpunkt e.V. und seiner Projekte. So ist die Mitarbeit i.e. bei einem multimedialen Event im Drehbuch- und Konzeptbereich wie auch im Projektmanagement vorstellbar.

+49 (0)202 3719870

Homepage von mina k film